AlleBonnStandorte

Mit Ehrgeiz steil in die 1. Basketball Bundesliga

„Believers work hard to achieve it. And then twice as hard to repeat it.“

Sein Credo hat Kevin Yebo bis in die 1. Basketball Bundesliga gebracht. Diesen Sommer geht sein Traum endlich in Erfüllung.

Es ist die Geschichte eines jungen Mannes, der auf dem Weg zu seinem großen Ziel keine kleinen Steine aus dem Weg räumte, sondern massive Felsbrocken.

Kevin wächst in Bonn-Tannenbusch auf, geht dort in die Realschule. Der damals schlaksige Junge fällt dem damaligen Streetworker Joe auf dem Pausenhof auf. Er spricht ihn an, weil Kevin mit 14 Jahren bereits einen Kopf größer ist als seine Schulfreunde und motiviert ihn zum deutschlandweiten Projekt „BasKIDball“ zu kommen.

Kevin spielt eigentlich viel lieber Fußball und ist auch im Ortsverein angemeldet. Doch irgendwie lässt er sich drauf ein, kommt zu einem der unverbindlichen Trainings in der „offenen Turnhalle“ und findet direkt seine Begeisterung für Basketball.

Kevin kommt nun regelmäßig zu dem offenen Basketballprojekt. Seinem damaligen BasKIDball-Trainer Ramy fällt sofort Kevins äußerst schnelle Auffassungsgabe auf. Er beschließt den Jungen zur fördern.

Kevin ist extrem beweglich und ehrgeizig. In fast jeder freien Sekunde findet man ihn auf dem Freiplatz. Doch in der Schule und im Alltag häufen sich die Probleme. Seine Basketball-Trainer Ramy und Joe stehen deshalb immer wieder im Kontakt mit Kevins Schule und versuchen ihn zu unterstützen. Doch schließlich muss Kevin die Schule verlassen und in ein Heim.

Der Kontakt zu seinen Trainern und zum Projekt bricht trotzdem nie ab. Kevin fährt mit zu standortübergreifenden BasKIDball-Camps in Bamberg und Würzburg und kommt weiterhin zum Zocken in die „offenen Turnhalle“ vom BasKIDball-Standort Bonn. Im 1 gegen 1 hat sein Coach Ramy gegen den 2,02 Meter großen Flügelspieler mittlerweile keine Chance mehr – ist Kevin reif für den nächsten Schritt?

Sein Coach vereinbart ein Probetraining für das U18 Training der Telekom Baskets Bonn. Doch am Trainingstag fehlt eine Person – Kevin. Er hat zu viel Respekt. Mit seinen 17 Jahren fehlt ihm noch das richtige Selbstvertrauen. Gemeinsam mit Coach Ramy wird ein Plan geschmiedet und gezielt daran gearbeitet. Nach und nach erfährt Kevin durch seine leidenschaftliche Spielweise immer mehr Respekt, der ihm dabei hilft an sich zu glauben. Der Sprung in den Profibasketball ist schließlich die Krönung dieser intensiven Arbeit.

2017 kommt Kevin seinem Ziel näher. Er wechselt zu Ehingen Urspring in die 2. Bundesliga. Hier wird er nach einer starken 1. Saison im 2. Jahr zum besten Flügelspieler und zu einem der besten fünf Spieler (Starting Five) der Liga gekürt.

Am gestrigen Dienstag, 02. Juli 2019, passiert schließlich ein weiterer großer Meilenstein in Kevins Karriere.

Der Bundesliga-Aufsteiger Hamburg Towers verpflichtet ihn als ersten offiziellen Neuzugang! Schöner Zufall dabei ist, dass auch die Hamburg Towers eine enge Verbindung zum Projekt BasKIDball, als Unterstützer des Standorts Hamburg, haben. Durchgeführt wird das Projekt an diesem Standort von Sport ohne Grenzen e. V.

Mit seinen 23 Jahren hat es Kevin zu einem absolut begehrten Nachwuchstalent geschafft.

Wir von BasKIDball sind sehr stolz darauf, dass er seine Leidenschaft und seine Begabung am Standort Bonn finden durfte! Gleichzeitig freuen wir uns sehr über seine Bodenständigkeit und Heimatverbundenheit. Mit seiner Trikotnummer 53, den ersten beiden Ziffern der Postleitzahl Bonn beweist er das bei jedem Spiel. Außerdem ist „KY53“ mittlerweile Pate von BasKIDball Bonn und offizieller Unterstützer der Dr. Moroni Stiftung, unserem BasKIDball-Partner in Bonn.

Wir wünschen Kevin viel Erfolg in der 1. Basketball-Bundesliga und alles Gute für seine aufregende Zukunft!

Weitere Links:https://dr-moroni-stiftung.de/mit-ehrgeiz-in-die-1-basketball-bundesliga/

Text: Ramy Azrak (BasKIDball Bonn)